Wissenschaft

RKI: 95% der Omikron-Fälle sind geimpft

RKI: 95% der Omikron-Fälle sind geimpft

Peter Haisenko schreibt in einem Artikel auf apolut über die Zahlen bezüglich der Omikron-Infizierten. Seine Ausführungen basieren auf den RKI-Daten.
Hier der gesamte Artikel (auch zum Anhören):
https://apolut.net/rki-95-prozent-der-omikron-faelle-sind-geimpft-von-peter-haisenko/

Auszüge aus dem Text:

Drei von der CDC, der britischen Regierung und der Universität Oxford veröffentlichte Studien zeigen, dass die Covid-19-Impfstoffe nicht wirken

Drei von der CDC, der britischen Regierung und der Universität Oxford veröffentlichte Studien zeigen, dass die Covid-19-Impfstoffe nicht wirken

Eine Absolventin der Yale University, die auch einen Doktortitel der Princeton University und einen MD-Titel der John Hopkins University School of Medicine erworben hat, hat eine Arbeit veröffentlicht, in der sie zu dem Schluss kommt, dass die Einführung eines Impfstoffs in der Öffentlichkeit schädlich und schädigend ist, da es hervorragende wissenschaftliche Forschungsarbeiten gibt, die eindeutig belegen, dass die Impfstoffe eine Infektion oder Übertragung von Covid-19 nicht verhindern.

Mit dem PCR - Test  steht und fällt die Pandemie

Mit dem PCR - Test steht und fällt die Pandemie

Während die Welt weiterhin auf das Ergebnis der neuerlichen Begutachtung der Corman-Drosten-PCR-Test-Studie durch das Journal Eurosurveillance wartet, haben die 22 Wissenschaftler, die am 27. November 2020 den Rückzugsantrag wegen massiver Fehler und Interessenkonflikte eingereicht hatten, nachgelegt:

In einem Addendum zum Rückzugsantrag zeigen sie, dass auch unabhängige Forschungsgruppen (einige davon sogar mit Corman und/oder Drosten als Autor) wichtige Bedenken gegenüber dem ursprünglichen Manuskript und dem von der WHO verbreiteten PCR-Protokoll von Corman et al. vorgetragen haben.